"italienische Livemusik"

… wer kennt sie nicht … una notte italiana – die italienische Nacht … die italienischen Hits … ein „Eros Ramazzotti“ (gesungen oder auf Eis), bisschen „Zucchero“ im Espresso? Lassen Sie uns doch ein bisschen „Volare“ oder fragen wir einfach „Marina“ – „dimmi quando“ bekomme ich „Un Gelato al limon“ unter einem Himmel der Farbe „Azzurro“ …
Pino Barone ist „dolce Vita“ pur – ob als italienischer Solo Künstler, mit seiner italienischen live Band oder im modernen Duo-Trio …

Pino bringt all das mit was italienische Lebensfreude ausmacht …

Von „Adriano Celentano“ bis „Gianna Nannini“ von den 60gern bis zum heutigen Italo Pop.

Sein Programm geht quer durch den italienischen Gemüsegarten – aber auch international von Michael Bublè bis Daft Punk … die Party ist garantiert.

Sie planen ein Stadtfest, Bürgerfest, Neueröffnung, ein Konzert oder kurz gesagt ein Fest ? – mit Pino haben Sie die richtige Wahl.
Der italienische Entertainer versteht es auf sein Publikum einzugehen und es mitzureißen.
Ob Nürnberg, München oder Berlin, Bayern, Nordrhein Westfalen oder Hessen – Pino kommt auf Ihren Event und macht diesen zu einem unvergesslichen Ereignis.

Allora? Buona serata con Pino Barone!

das neueste aus Pinos Blog

15. Februar 2019

Wow!!!!Was soll ich sagen….
Wie auch vergangenes Jahr wurde ich für die „Blue Night“ auf der BiofachMesse von „Biol Italia“ gebucht.
Nachdem ich mich nachmittags bisschen auf der Messe umgesehen habe und tolle Produkte entdeckt habe, ging es dann um 18:00 Uhr los…Instrumente rein, aufbauen, loslegen.
Lange hat es nicht gedauert bis die ersten Verdächtigen kamen….und schon waren alle leicht beschwingt.
Ich habe mein „easy listenig“ Programm auf Seite gelegt und startete mit den Knallern…
Bei „Sarà perchè ti amo“ über „Bella Ciao“ – von „Baila“ zu „Marina“ konnte keiner mehr ruhig stehen und so verwandelte sich die Halle 4 zu einer „grande festa italiana“.
Ich hatte irgendwann Backroundsänger, die mich tatkräftig unterstützten..PERFETTO
GRAZIE BIOFACH -Grazie Fabio von „Biol Italia“ all’anno prossimo

Kommentare